1928

Gründung des Unternehmens in Königsberg.

1945

Verlagerung des Firmensitzes nach Berlin.

1948

Gründung der Norddeutschen Technik KG und Verlagerung des Hauptsitzes nach Hamburg.

1950 – 1960

Gründung weiterer Niederlassungen in Frankfurt und Wuppertal mit Auslieferungslagern in Köln und Essen (zeitweise).

Aufbau einer eigenen Fabrikationsstätte für Luftkühler in Elmshorn.

1960 – 1970

Aufbau der Niederlassungen Stuttgart und München sowie Bremen mit späterem Standortwechsel nach Osnabrück.

Umfirmierung des Unternehmens in Frigotechnik Behrend GmbH.

1984

Verkauf des Unternehmens an die GHC-Gruppe (ohne Übernahme der Fabrikationsstätte).

1989

Gründung einer Niederlassung in Nürnberg.

1990

Ausweitung des Niederlassungsnetzes in Deutschland mit Standorten in Freiburg und Gera (Verkaufsbüro). Auslandsengagement in Österreich und Gründung der Niederlassung in Wien sowie zeitweilige Aktivitäten in Ungarn (Außenstelle Sopron).

1991

Etablierung eines Zentrallagers in Hamburg zur Belieferung der eigenen Standorte.

1993

Nach erfolgtem Umzug in neue Räumlichkeiten wird Rostock eigenständige Niederlassung.

1994

Der Neubau in Beerwalde bei Gera wird fertig gestellt und somit entsteht die Niederlassung Gera.

1996

Verlagerung und Neubau eines Zentrallagers in Bad Hersfeld, sowie Etablierung einer Fertigungsstätte für den Bau von Sonder-Kälteanlagen.

1997

Ausweitung der Aktivitäten in den skandinavischen Markt unter Beteiligung an Refrico AB, Schweden, mit Standorten in Stockholm, Malmö und Göteborg.

2002

Komplette Übernahme der Refrico AB.

2003

75-jähriges Firmenjubiläum.

2006 

Gründung der ersten Niederlassung in den Niederlanden.

2009 

Gründung einer

Niederlassung in Braunschweig.

2011 

Gründung neuer Niederlassungen in Bremen und Neu-Ulm.

 

Nach oben