BAFA: Förderung von Luft/Luft-Wärmepumpen


Stand Feb.2021

Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mitteilt, ist zum 01. Januar 2021 die Zuschussvariante der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gestartet. Im Zuge der neuen Förderrichtlinie BEG EM werden ab sofort auch Luft/Luft-Wärmepumpen, als Einzelmaßnahme (EM) im Rahmen der Förderung erneuerbarer Energien für Heizungen, mit bis zu 35 Prozent bezuschusst. Die Zuschüsse nach der BEG EM können seit dem 02.01.2021 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) online beantragt werden.

xxx

BEG: Ein Antrag für alle Förderungen

Die Förderung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien wird mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) erstmals unter einem Dach zusammengeführt. Zukünftig reicht ein Antrag aus, um Förderangebote für effiziente Energien nutzen zu können. Die BEG ersetzt die bestehenden Programme CO2-Gebäudesanierungsprogramm (EBS-Programme), Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmemarkt (MAP), Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) und Heizungsoptimierungsprogramm (HZO).

Das Förderprogramm "Heizen mit Erneuerbaren Energien" beim BAFA, das Teile des Marktanreizprogrammes für den Wärmemarkt (MAP) beinhaltete, wurde Ende 2020 eingestellt. Ersetzt wird das Programm mit der Bundesförderung für effiziente Energien und dessen Teilprogramm für Einzelmaßnahmen (BEG EM). Die Fördersätze bleiben gleich, wobei die Fördermaßnahmen u.a. für Wärmepumpen erweitert wurden.

Luft/Luft-Wärmepumpen jetzt bis zu 35 Prozent Förderung

Bis 31.12.20 war die Förderung von Klimageräten durch eine Klausel des BAFA beschränkt: „Bitte beachten Sie, dass Luft/Luft-Wärmepumpen sowie sonstige Wärmepumpen, die die erzeugte Wärme direkt an die Luft übertragen, nicht gefördert werden können.“

Zum 01.01.21 wurde diese Einschränkung aufgehoben und auch Luft/Luft-Wärmepumpen sind über die Einzelmaßnahmen förderfähig. Die Förderung beträgt bis zu 35 Prozent, wenn - wie bei anderen Wärmepumpen - mehr als 50 Prozent der erzeugten Energie für Raumheizung oder die kombinierte Warmwasserbereitung und Raumheizung genutzt wird.

Empfohlen wird die Installation von Wärmepumpen mit natürlichen oder synthetischen Kältemitteln mit einem geringen Treibhauspotential (GWP).

Wärmepumpen mit Luft als Wärmequelle sind unter folgenden (technischen) Voraussetzungen förderfähig.

     Mindestvoraussetzungen:

  • Mindestinvestitionsvolumen 2.000 Euro (brutto)

          Wärmepumpen ≤ 12 kW (Wärmequelle Luft)

  • Raumheizungs-Energieeffizienz (ns) mind. 181%*

  • Heiz-/ Kühlleistung max. 12 kW

  • Effizienzklasse A++ oder A+++

       Wärmepumpen > 12 kW (alle Wärmequellen)

  • Raumheizungs-Jahresnutzungsgrad (ns,h) mind. 150%*

 

*Alle Wärmepumpen, die in der Liste "Wärmepumpen mit Prüf-/Effiziensnachweis" aufgeführt sind, erfüllen automatisch die geforderten Effizienzvoraussetzungen.


Förderfähige Luft/Luft-Wärmepumpen bei Frigotechnik

Elektrisch betriebene Wärmepumpen müssen durch ein nach ISO 17025 akkreditiertes Prüfinstitut getestet worden sein. Dies gilt ebenso für alle Wärmepumpen die mit der Wärmequelle Luft betrieben werden.

Findet sich die Typbezeichnung der geplanten Wärmepumpe im Dokument (rechts) wieder, ist das Gerät als förderfähig eingestuft.

Durch den Einsatz einer Luft/Luft-Wärmepumpe mit entsprechendem Prüfnachweis können Antragsteller von bis zu 35 Prozent Bundesförderung profitieren.

Lassen Sie sich zu den von uns empfohlenen förderfähigen Luft/Luft-Wärmepumpen von Mitsubishi Electric oder Samsung beraten.

KONTAKTIEREN SIE IHRE FRIGOTECHNIK-NIEDERLASSUNG VOR ORT!

Wärmepumpen 12 kW

Mitsubishi Electric
M-Serie

Mitsubishi Electric
Mr.-Slim

Samsung
WindFree Elite

Samsung
DVM-S VRF


xxx

Wärmepumpen >12 kW

Mitsubishi Electric
City Multi VRF 410A

Mitsubishi Electric
Mr.-Slim


Samsung
DVM-S VRF


Förderrechner für Wärmepumpen (bwp)

Für einen erleichterten Überblick über die Fördermöglichkeiten von Wärmepumpen bietet der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp) einen Förderrechner an. 

Der Online-Rechner funktioniert wie ein Fragebogen. Durch die Beantwortung der Eckdaten zum geplanten Projekt erhält der Nutzer maßgeschneiderte Informationen zur möglichen Höhe des Zuschusses, zu technischen Anforderungen sowie zum richtigen Antragsverfahren.

Das Ergebnis lässt sich abschließend als PDF downloaden und ausdrucken. Damit steht dem Antragsteller ein hilfreiches Instrument bzw. Leitfaden zur Orientierung bei der Antragstellung zur Verfügung.


BAFA Förderung BEG EM: Hier geht's zur Antragstellung


BAFA: Antragstellung ohne Energieeffizienz-Experten

Zur Beantragung der Förderung einer Luft/Luft-Wärmepumpe ist kein Energieeffizienz-Experte (EEE) notwendig; solange es sich um eine Einzelmaßnahme handelt, wie z.B. zur Heizungsoptimierung über ein Klimagerät.

Bevor ein Vertrag abgeschlossen und Leistungen beauftragt werden, sollte Ihr Kunde jedoch über das elektronische Antragsformular einen Antrag beim BAFA stellen. Sobald der Antrag über das elektronische Antragsformular gestellt wurde, steht es dem Kunden frei mit der geplanten Maßnahme auf eigenes finanzielles Risiko zu beginnen.

Für die Antragstellung sollten Kostenvoranschläge für die zu fördernden Leistungen bereits vorliegen. Diese müssen bei der Antragstellung noch nicht hochgeladen werden. Allerdings bildet die Summe, der im Antrag angegebenen Kosten, die Grundlage für die Zuwendungsentscheidung.

Die Summe kann im späteren Verlauf nicht nach oben korrigiert werden!

Als förderfähige Investitionskosten gelten die Anschaffungskosten eines geförderten Wärmeerzeugers, die Errichtung und Erweiterung eines Gebäudenetzes, der Anschluss an ein Wärmenetz (Gebäudenetz und öffentliches Netz), die Kosten für Installation und Inbetriebnahme. 

Tipp: Unter die Kosten für Inbetriebnahme fallen z.B. auch Leistungen wie Inspektionen und Wartungen sowie Garantieverlängerungen, sofern deren Kosten bereits im Voraus beglichen und per Rechnung nachgewiesen werden. Abgeschlossene und bereits beglichene Wartungsverträge sind somit auch bis zu 35 Prozent förderfähig!

Die Antragstellung ohne Einbindung eines EEE ist nur für Anlagen zur Wärmeerzeugung (Heizungstechnik) und Heizungsoptimierung möglich. Bei einer Antragstellung für Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle und Anlagentechnik (außer Heizung) muss ein EEE eingebunden sein.

Weiterführende Informationen zum Download:

  • Formulare BAFA - Anlagen zur Wärmeerzeugung
  • Richtlinien zur BEG (Überblick)
  • Infoblatt zu den förderfähigen Kosten (BEG EM)

  • Technischen Mindestanforderungen BEG EM (Einzelmaßnahmen)

  • Wärmepumpen mit Prüf-/ Effizienznachweis
  • FAQ: Häufige Fragen zur BEG

___________

Frigotechnik: Die Frigotechnik Handels-GmbH ist seit 1928 eines der führenden Großhandelsunternehmen für Kälte- und Klimatechnik. Mit 18 Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden und Schweden bietet das Unternehmen flächendeckend maßgeschneiderte Kälte- und Klimalösungen aus einer Hand an. Regionale Nähe verbunden mit einem modernen Logistikkonzept gewährleistet die optimale Versorgung unserer Kunden. In der eigenen Produktionsstätte in Hamburg entwickelt und produziert Frigotechnik innovative Kältesysteme nach Kundenwunsch; Verbundverdichter- und Flüssigkeitskühlsätze in modularer Bauweise, in Einzel- oder Serienproduktion, bilden hierbei den Schwerpunkt unserer Fertigungsleistung.